Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern.
Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie
hier.

Aktuelles

Zehn Jahre Benefizgalas und Spendenaktionen

Dank der Unterstützung von Gästen und Kunden konnten vom Restaurant Le Jardin de France an die Nachsorgeklinik Tannheim bisher insgesamt mehr als 130000 Euro an Spenden überwiesen werden.

Diese Bilanz zogen jetzt die Inhaber des Gourmetrestaurants Sophie und Stéphan Bernhard aus Anlass ihres zehnjährigen Engagements für diese Klinik. Seit 2011 haben sie mehrere Benefizgalas und weitere Spendenaktionen zugunsten der Deutschen Kinderkrebsnachsorge – Stiftung für das chronisch kranke Kind organisiert. Die Events im Le Jardin de France wurden jeweils von namhaften Spitzenköchen aus der Region mitgetragen und eine örtliche Galerie hat Kunstwerke zugunsten der Aktion versteigert.

Allein beim bisher letzten Galadiner kamen mehr als 46 600 Euro zusammen. Aufgestockt werden die Spenden an den Förderverein der Klinik bei Villingen-Schwenningen seit Oktober durch Verkaufserlöse vom „Tisch für Tannheim“. Er ist bestückt mit Gegenständen, die im Restaurant aktuell nicht mehr verwendet werden wie Gläser, Vasen, Kerzenhalter und Deko-Objekte. Restaurantgäste können sie erwerben. Der Verkaufserlös kommt ebenfalls Kindern mit einer Krebs-, Herz- oder Mukoviszidose-Erkrankung und ihren Familien zugute.

Diese Familienorientierte Rehabilitation der Tannheimer Klink hat bundesweit Modellcharakter. Sie umfasst neben spezifischen Reha-Maßnahmen für die erkrankten Kinder auch die psychosoziale Betreuung der Familien. Laut Klinik-Geschäftsführer und Stiftungsvorstand Roland Wehrle sind angesichts der unzureichenden öffentlichen Gelder mehr als 650 000 Euro an Spenden jährlich erforderlich, um das Defizit bei der Finanzierung dieser wichtigen Hilfe abdecken zu können.

Bei Rückfragen:
Sophie Bernhard, Tel. 07221 300 78 60, E-Mail: info@lejardindefrance.de